Ein dünnes Fladenbrot und typische, indische Zulage zu Curry und Reisgerichten.

Zubereitungszeit:

25 Minuten
+
(1 Stunde und 15 Minuten Wartezeit)

Zutaten:

500g Mehl
150ml Milch
2 EL Zucker
2 TL Hefe
1 TL Backpulver
2 EL Pflanzenöl
150 ml Vollmilchjoghurt
1 Ei
Salz

Zubereitung:

1.
Milch und Hefe vermischen und anschließend ca. 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis die Hefe aufgelöst ist.

2.
In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz vermischen. Danach die Milch mit der Hefe, sowie das Pflanzenöl, den Joghurt und das Ei hinzugeben.

3.
Den Teig glatt und geschmeidig kneten und dünn mit Öl bedecken. Nun die Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt, für ca. eine Stunde an einen warmen Ort stellen.

4.
Sobald sich der Teig verdoppelt hat den Teig nochmals durchkneten und 5 – 7 Kugeln formen.

5.
Die Kugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen Rollen.

6.
Den Herd auf die höchste Stufe stellen und die Fladen in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl braten. Anschließend das Brot kurz wenden, sobald es Blasen wirft.


Naan – Brot ist eine gute Zulage zu allen Arten von Currys und Reisgerichten.
Die Teig-Kugeln lassen sich, in Frischhaltefolie eingewickelt, sehr gut einfrieren, um so jederzeit frisches Naan – Brot herstellen zu können (ca. eine Stunde Auftau-Zeit).